Baustein 3: Erforschen, experimentieren und Klangkörper

Zusammenfassung

Über Klangkörper

Abril Padilla, Komponist:  Ein Musikinstrument ist ein Klangkörper, der geschaffen wird, um mit Hilfe von spezifischen Gesten bestimmte Töne zu produzieren. Es hat einen bestimmten Namen, eine Geschichte, wurde von einem Instrumentenbauer oder Hersteller gestaltet und gehört zu einem Verzeichnis. Aber was ist ein Klangkörper?

Während der Begriff aus dem Bereich der Akustik kommt, wird der heutige Gebrauch des Begriffs „Klangkörper“ Pierre Schaeffer aus den 1950er Jahren zugeschrieben, um das materielle Objekt, das als Klangquelle genutzt wird, vom Konzept eines Klangobjekts und Musikobjekts zu unterscheiden, das auf einem Träger befestigt (eine Scheibe, ein Magnetband) ist. Während sich der Begriff „Klangobjekt“ auf viele Gebiete verbreitet hat, weit über die konkrete Musik hinaus, bleibt das Konzept des Klangkörpers der Musik stark verbunden. In den Bereichen der experimentellen improvisierten Musik und Percussion werden wir bei der Besprechung von Klangkörpern auf die Bezeichnung als „Zubehör“ stoßen.

Da man unter einem Klangkörper alles verstehen kann, das sich spielen lässt und einen Klang erzeugt, der Aufmerksamkeit erregt, wäre es unmöglich, eine Liste von Klangkörpern zu erstellen. Sie wäre endlos! Beispiele sind in den Modulen entsprechend dem jeweiligen konkreten Kontext und Ansatz integriert.

Seit der Schaffung des CFMI in Frankreich wird der Begriff Klangkörper mit musikalischer Erfindung assoziiert. Dies schließt nicht die Verwendung von hergestellten Instrumenten aus, der Begriff erweitert schlichtweg die Palette von Möglichkeiten für verschiedene Objekte, aber nicht von einer Geige abgeleitet.

Erforschen, was passiert, wenn ein Kind mit Objekten des täglichen Lebens in Kontakt kommt. Die Klangerforschung findet Spielweisen und schließt Methoden des Zuhörens – sich selbst, dann anderen – ein.

Dabei kann unterschiedlich viel Freiraum gegegeben werden, je nach Alter der Kinder, ihrer Selbständigkeit, den Einschränkungen des jeweiligen Klangkörpers oder des Instruments, das gespielt wird, und je nach verfügbarem Platz.

Dauer: etwa 5 Min pro Übung

Alter: ab 6 Jahren

Schlüsselwörter Kreativität und Entrepreneurship: Exploration, Imagination, Enthusiasmus, Arbeiten in Teams, Interaktion mit der Umwelt

Beschreibung

Klangkörper-Erforschung: ein Abenteuer wagen

Erforschen bedeutet, sich auf das Abenteuer des Unbekannten einlassen. Aber man kann sich mit Kompassen ausrüsten und Orientierungspunkte lernen! Zum Beispiel ist es möglich zu entscheiden, wann die Erforschung endet, ihre Länge, ihre Ziele. Die Lehrkraft regt zu Kreativität an durch Variation, mit einem Schwerpunkt auf die Geste, mit der Idee, „anders zu spielen“ durch Zuhören, das heißt, durch die Suche nach einem „neuen Klang“.

Hinweis:

Im Vordergrund stehen hier die Erforschung bzw. das Spiel, ohne zu sprechen. Das Weglassen des Sprechens während eines kurzen Moments der Erkundung oder des Spiels macht es möglich, dass Klänge präziser gehört werden, und es kann zu Musik führen.

Beispiele für die Erforschung unterschiedlicher Spielarten auf verschiedenen Klangkörpern

Erforschen Sie mit allen möglichen und denkbaren Mitteln, je nach Klangpotential des gewählten Klangkörpers.
Führen Sie in der Gruppe den gefundenen Klang ein.
Die Gruppe reproduziert diesen Klang, indem sie genau auf die instrumentale Geste achtet.

Kompetenzen
Die SuS können:

  • erforschen;
  • auswählen;
  • Vorschläge machen.

Rebellenspiel:

Ein SuS macht einen Klang vor. Dieser Klang wird von allen nachgemacht. Dann macht ein anderer SuS plötzlich einen anderen Klang vor, immer mit dem gleichen Klangkörper, aber mit einer anderen Spielweise. Die SuS kommen nach und nach hinzu.
Alles wird ohne Anweisung gemacht, ohne zu sprechen, ohne auf etwas zu deuten. Ein Rebell ist jemand, der sich in der Gruppe durchsetzt, wann er will und es entscheidet. Die anderen folgen der Änderung und passen sich einer anderen Spielweise an.

Competencies

Kompetenzen
Die SuS können:

  • aufmerksam sein;
  • zuhören;
  • nachahmen;
  • sich anpassen;
  • sich durchsetzen.

Vom Erforschen zur Performance

Kompetenzen

Die SuS können

  • erforschen;
  • auswählen;
  • Vorschläge machen;
  • aufpassen;
  • nachahmen;
  • sich anpassen;
  • sich durchsetzen.

Literatur