Baustein 3: „Stell dir vor, was du hörst!” Schattenspiel

Zusammenfassung

In diesem Baustein des Programmteils produzieren die SuS ein Schattenspiel zu einer ausgewählten musikalischen Komposition. Dabei erstellen sie nicht nur das Spiel, sondern treten auch als Schauspielerin und Schauspieler darin auf. Ziel ist es, durch die Inszenierung und das Schattenspiel den Charakter und die Botschaft der ausgewählten musikalischen Komposition bewusst zu machen und es den SuS zu ermöglichen, diesen Charakter und die Botschaft auch in einer anderen “Sprache” zu vermitteln.

Dauer: Vorbereitung (zu Hause) 4 x 45 Min., Arbeit im Klassenzimmer 5 x 45 Min.

Alter: ab 8 bis 18 Jahre

Schlüsselwörter Kreativität & Entrepreneurship: Ausdauer, Transformation auf die Produktion, Originalität, Arbeiten in Teams, Produktion und Risikobereitschaft

Beschreibung

  1. Auswahl einer kurzen musikalischen Komposition oder eines musikalischen Ausschnitts, die bzw. den die SuS dann verwenden, um ein Schattenspiel zu erstellen, das gut zu Botschaft und Charakter der Musik passt. Bei der Auswahl sollten die SuS die Länge der Musik berücksichtigen und eine Komposition oder Ausschnitt auswählen, die bzw. der einige Minuten lang ist.
  2. Gestalten einer Geschichte, einer Dramaturgie zum ausgewählten Stück. Für diesen Schritt müssen sich die SuS mit dem Musikstück durch mehrmaliges Hören gut vertraut machen.
  3. Überlegen, wie die erfundene Geschichte und ihre einzelnen Szenen visualisiert werden können. Wenn die Geschichte beispielsweise von einem Ausflug handelt,  kann auf der Projektionsfläche ein SuS mit einem Rucksack erscheinen, der von einem Glas trinkt und unter einem Baum liegt und entspannt. Auswahl der Requisiten.
  4. Installation der Projektionswand, Auswahl des Ortes für das Schattenspiel; Einteilung in „Auditorium“ und „Bühne“ sowie Entscheidung, wie diese verdunkelt werden.
  5. Erlernen des Umgangs mit der Lichttechnik; Experimentieren mit der Visualisierung auf der großen Leinwand. Bestimmung von drei Personen für das Lichteffekte-Team für die Beleuchtung von verschiedenen Positionen aus, die manchmal sehr nahe beieinander sind. Erlernen der Rolle; Proben der einzelnen Szenen. Szenenproben, Generalprobe, Vorbereitung für die Schattenspielaufführung.
  6. Auswahl der SuS und erwachsenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie die genaue Definition und Beschreibung ihrer Aufgaben im Zusammenhang mit ihren Rollen im Schattenspiel. Festlegen der Länge der Rollen entsprechend der Länge der musikalischen Komponenten bzw. Musikstücke.
  7. Erlernen der Rolle; Üben der einzelnen Szenen.
  8. Anordnung der Szenen in einer sinnvollen Reihenfolge. Koordination der Schauspieler mit dem Lichteffekte-Team.
  9. Szenenproben, Generalprobe, Vorbereitung auf die Schattenspielaufführung.

Videobeispiel Schattenspiel

 

Ablauf im Videobeispiel:

  • Titel 0 – 0’06
  • Auftritt Musiker 0’07 – 0’22
  • Auftritt Schüler 0’23 – 0’33
  • Zwischenspiel 0’34 – 0’42
  • Schüler 1 bei Ausflug 0’43 – 0’46
  • Zwischenspiel 0’47 – 0’50
  • Schüler 2 bei Ausflug 0’51 – 0’54
  • Zwischenspiel 0’55 – 0’57
  • Schüler 3 bei Ausflug 0’58 – 1’00
  • Zwischenspiel 1’00 – 1’03
  • Schüler 4 bei Ausflug 1’04 – 1’12
  • Zwischenspiel 1’13 – 1’16
  • Schüler 1-2 stellen eine Palme dar: Idylle 1’17 – 1’44
  • Zwischenspiel 1’45 – 1’51
  • Schüler 5 dirigiert Musiker 1’52 – 2’06
  • Musiker sind Schattenspieler 2’07 – 2’26
  • Schüler 5 dirigiert Musiker 2’27 – 2’49

Kompetenzen

Die SuS können

  • schauspielern,
  • eine Handlung schreiben,
  • musikalische Dramaturgie verstehen,
  • die Persönlichkeit bzw. Identität ihrer gewählten Rolle verstehen,
  • ein Schattenspiel beleuchten,
  • Bühnentechnik benutzen,
  • eine Bühne aufbauen und Kostüme gestalten,
  • im Team arbeiten.

Video: Üben fürs Schattenspiel hinter der Bühne:

 

Materialien

Setting und Requisiten:

Leinwand und Halter, 4 starke Taschenlampen, Hut, Scheibe Brot, Glas, Rucksack, Papier-Schmetterling, Hocker

Empfohlenes Streichquartett-Repertoire:

  • Beethoven: Streichquartett Op.95 No.11 in F-Moll „Serioso”
  • Haydn: Streichquartett Op.50. No. in D-Dur „Der Frosch”
  • Haydn: Streichquartett Op.64 No.5 in D-Dur „Die Lerche”
  • Haydn: Streichquartett Op.76 No.4 in Es-Dur „Sonnenaufgang“
  • Haydn: Streichquartett Op.1 No.1 in Es-Dur „Die Jagd“
  • Josef Strauss: Auf Ferienreisen W 133
  • Josef Lanner: Steyrische Tänze Op. 165
  • Shostakovich: Polka