Förderung von Kreativität und Entrepreneurship durch Streichquartett-Musik

Aktives Musizieren, vor allem Kammermusik, kann mehr Freude als reines Musikhören bereiten. Die Zusammenarbeit zwischen öffentlichen Bildungseinrichtungen und der Einrichtungen der Kulturförderung im Dienste der musikalischen Bildung ist von grundlegender Bedeutung. Aus diesem Grund ist die Konzertpädagogik Teil des Musikunterrichts. Dieser pädagogische Ansatz betrachtet die Schulung der Wahrnehmungsfähigkeit als primäres Ziel und versucht den Schülerinnen und Schülern (SuS) sowie dem Publikum wertvolle Erfahrungen und musikalisches Wissen zu bieten, wobei der Schwerpunkt auf „Werkzeugen“ liegt, die speziell Musik-Ensembles zur Verügung stehen. Ziel dieses Teils des Programms ist es, Kreativität und Entrepreneurship der SuS durch die Entwicklung von Aufführungen, die von klassischer Streichquartett-Musik inspiriert sind,  zu fördern. Teamwork ist für das Funktionieren eines Streichquartetts, der bedeutendsten Form der Kammermusik, zentral. Das Wesen des Kammermusikspiels ist der fortgesetzte Dialog zwischen Instrumenten, bei dem wichtige Melodien akzentuiert und Begleitinstrumenten eine untergeordnete Rolle zugewiesen werden. Deshalb leistet die Entwicklung von Aufführungen einen entscheidenden Beitrag zur Förderung musikalischer Kreativität.

 

„Junge Dirigenten”- Programm 

SuS im Alter von 8 bis 14 Jahren, vor allem jene, die nicht an außerschulischen Musikunterricht teilnehmen, arbeiten zusammen mit einem Streichquartett und haben die Möglichkeit, ein kleines „Orchester“ zu dirigieren. Ziel dieses Programmteils ist es, die musikalische Kreativität der SuS zu fördern. Dieser Teil des Programms erfordert im beschriebenen Modulteil die Anwesenheit eines Streichquartetts (kann aber auch auf andere Ensembles bzw. Besetzungen abgeändert werden).

 

„Stell dir vor, was du hörst!“

Der Programmteil „Stell dir vor, was du hörst!“ fördert die Kreativität der SuS durch Aufführungen, die von klassischer Streichquartett-Musik inspiriert sind. Hier unterstützt das Quartett die Entwicklung von Entrepreneurship bei SuS im Bereich Kunst und Kunstförderung. Der Prozess, in dem die SuS nicht nur die Quartettmusik hören, sondern sie sich auch vorstellen und eine Bühnen- sowie eine Filmproduktion daraus erstellen, erfordert im Wesentlichen alle Formen von Kreativität.

Das Streichquartett beteiligt sich an der Umsetzung der Produktion mit den SuS zum Beispiel in folgenden Bereichen:

  • Auswahl eines Musikstücks oder des Teils eines Stücks aus dem Repertoire des Streichquartetts, das auf das Thema der Aufführung (Charakter, Länge) anwendbar ist; Erklärung und Interpretation des Charakters des Musikstücks, seine Eigenschaft,
  • Verfassen der Geschichte, Vorbereitung des Dialogs entsprechend dem Charakter und der Botschaft der Musik, auch unter Berücksichtigung der verfügbaren Ausführenden,
  • Casting, Auswahl des Ortes, Kostüme, Bühnenbilder,
  • Aufnahmemethode, Bühnentechnik,
  • Schnitt entsprechend der musikalischen Reihenfolge, Montage, Bearbeitung/Anpassung,
  • Gestaltung des allgemeinen Auftretens, Erstellung von Textteilen, Schildern,
  • Marketing, Öffentlichkeitsarbeit.