Featured Video Play Icon

Einführung

Das Erasmus+-Projekt Musik kreativ+ (2014–2017) setzt sich zum Ziel, Schülerinnen und Schüler durch Musik, Performance und kulturelle Zusammenarbeit in den Bereichen Kreativität, Entrepreneurship und Performance auszubilden. In der Projektzeit arbeiteten Studierende, Lehrkräfte und Künstler aus den Partnerländern Deutschland, Frankreich, der Tschechischen Republik und Ungarn zusammen. Aus den gewonnen Erfahrungen erwuchsen schließlich Lehrmodule, welche Lehrkräfte verschiedener Schularten befähigen sollen, die Ergebnisse und Ansätze dieses Projektes in ihren Unterricht zu integrieren.

Erklärung der Struktur

Die Materialien dieser Lehrmodule-Sammlung gliedern sich in folgende Bereiche:

  1. Einführung (= aktuelle Seite)
  2. Basisinformationen (zu den Bereichen Kreativität, Entrepreneurship, Performance, kulturelle Zusammenarbeit, Verknüpfung der Bereiche, Lehr-/Lernarrangements, Projektbeschreibung)
  3. Unterrichtsmodule (einzelne Themenbereiche mit jeweils kurzer Einführung, Bausteinen und Schritten als Vorschläge für die Umsetzung im Unterricht, Videos, Ziel- und Kompetenzangaben, Materialienliste, weiterführende Literatur, Links zu anderen Bausteinen des Projektes und zu weiterführender Information)
  4. Projektbeschreibungen (Beschreibungen der nationalen Projekte und Partner)

Hinweis zur Benutzung der Unterrichtsmodule

Die bereitgestellten Module sind nicht chronologisch geordnet, jedoch in sich aufbauend angelegt. Sie sind Beispiele und Modelle und geben Impulse. Eine Verknüpfung und Auswahl einzelner Bereiche ist möglich und durchaus erwünscht.  So kann die Lehrkraft seine Unterrichtsstunden aus verschiedenen Teilen wie in einem „Konstruktionsspiel“ zusammenstellen. Er sollte kreativ sein. Die Lehrkraft braucht sich jedoch nicht frustriert fühlen zunächst durch weniger „produktive“ Momente gehen zu müssen, um kreativ zu sein.

W-Fragen zur Erschließung wesentlicher Aspekte

W-Fragen Lernende Lehrende
Wer? Schüler_innen allgemeinbildender Schulen;  von der Grundschule bis zur Sekundarstufe 2 (6-18 Jahre); geeignet für Schüler_innen mit und ohne musikalische Vorbildung; Lehrkräfte allgemeinbildender Schulen; von der Grundschule bis zur Sekundarstufe 2; Lehrkräfte mit und ohne musikalische Vorbildung; Ensembles/ Musiker_innen Hochschulen; Musikschulen; andere musikaffine Bereiche (z.B. Jugendarbeiter, Kindheitspädagogen)
Was? Handlungs- und erfahrungsorientierter, kreativer Umgang mit Musik; eigenes Erfinden von Musik (ausgehend von Reproduktion hin zur Produktion und Transformation), Musizieren, Bewegen, Dirigieren;
Von wem? Musiklehrkräfte der  verschiedenen Schularten; nach Möglichkeit in Kooperation mit außerschulischen Ensembles, einzelnen Musiker_innen
Wann? Alle Schulstufen, während des normalen Musikunterrichts, an Projekttagen, in Arbeitsgemeinschaften
Mit Wem? Mit der gesamten Klasse, in Kleingruppen, auch in heterogenen Gruppen; zusammen mit außerschulischen Partnern (Ensembles, Musiker_innen)
Wo? Allgemeinbildende Schulen; Musikschulen; Jugendzentren
Wie? Gruppenarbeit,  Entwicklung eigener Ideen, Performance, Entrepreneurship; Anleitung/Impulse durch Lehrkräfte und Musiker_innen (Moderator), Anleitungen für Lehrkräfte
Womit? Jede Art von Instrumente, Stimme, Körperpercussion, Kamera, Aufnahmegerät; zeitgenössische Musik, klassische Musik, afrikanische Musik, Folklore
Wozu? Entwicklung von Kreativität, Entrepreneurship; Kennenlernen kultureller Vielfalt